Heimkino System Test

Heimkino System Test

Platz 1 LG BH9430PW 3D Blu-Ray 9.1
(Testsieger 2017)

heimkinoanlage kabellosHeimkino System Test Anführer und Bestseller mit Wireless Lautsprecher (1460 Watt, HDMI) schwarz – Diese Anlage besticht nicht nur durch Ihr Design, auch der Sound ist sehr gut. Das Soundsystem besteht aus 9 Boxen und einem Subwoofer. Vier davon sind vertikal ausgerichtet. Das lässt einen glauben, dass der Ton sogar von der Decke kommt! Wenn man Wand an Wand mit Nachbarn wohnt sollte man es sich 2 mal überlegen, sich dieses Heimkinosystem zuzulegen. Es könnte sein, dass es Beschwerden hagelt, wenn man den Sound voll ausnutzen möchte. Auch der Aufbau und die Installation sind einfach.  Man kann sogar die Boxen einzeln einstellen. Und dadurch, dass die rückwärtigen Boxen nicht über Kabel angeschlossen werden müssen, braucht man nichts quer durchs Wohnzimmer zu verlegen. Andere Geräte lassen sich auch sehr gut über Bluetooth anschließen. HDMI-Kabel ist im Lieferumfang nicht enthalten. Für ein wireless System, inklusive Bluerayplayer ein sehr gutes Produkt und mit 499,00€ statt 699,00€ ein echtes Schnäppchen!

Direkt zum LG-Sparangebot BH9430PW von Amazon

 

Platz 2 – Sony BDV-N7200W 5.1 Blu-ray Heimkino System

heimkino system(1200 Watt, 4K UltraHD Upscaling, 3D, WLAN, Smart TV, Bluetooth, NFC, Spotify) schwarz – Diese Anlage hat einen super Sound und einen satten Bass. Der Lüfter ist auch nicht zu hören.  Einzig das Kabel für  die hinteren Boxen könnte je nach Wohnzimmergröße etwas kurz sein. Bei Bedarf müssten evtuell andere dazu gekauft werden. Über die Software scheiden sich die Geister. Einige beschweren sich über ständige Abstürze, andere sind total zufrieden. Streamen von Filmen ist auf jeden Fall für einige schwierig. Für 519,00€ etwas teurer als Platz 1.

Direkt zum Sony-Sparangebot BDV-N7200W von Amazon

 

Platz 3 – LG BH9540TW 3D Blu-ray 9.1

kabellose heimkinoanlageHeimkino System (1460 Watt, Ultra HD Upscaling, WLAN, Smart TV, Bluetooth, drahtlose Rücklautsprecher) schwarz/silber Heimkinoanlage kabellos – Obwohl keine Aufbauanleitung mitgeliefert wird, kann man beim Aufstellen und Einstellen nichts falsch machen. Man hat das Gefühl, man sitzt mitten im Film, wenn man alles richtig eingestellt hat. Die Funkverbindung zu den hinteren Boxen ist so gut, dass es kein Ruckeln und kein Rauschen gibt. Der Preis von 585,00€ ist durchaus gerechtfertigt und man bekommt schon fast ein Kino ins Wohnzimmer.

Direkt zum LG-Sparangebot BH9540TW 3D von Amazon

 

Platz 4 – Sony BDV-E2100 5.1 Blu-ray Heimkino System

heimkinoanlage 5.1(1000 Watt, 3D, W-LAN, Smart TV, Bluetooth, NFC) schwarz – Für diese Preislage ist dies ein annehmbares Gerät. Der Receiver ist sehr flach, was ein Vorteil ist, wenn er in ein TV-Rack integriert werden soll. Die mitgelieferten Kabel sind etwas kurz, und man muss sehen, wie man sie ordentlich verlegt, wenn man keine anderen kaufen will. Auch hat das Gerät, verglichen mit anderen Modellen der Preislage, lange Ladezeiten. Design ist sehr ansprechend und gut im Wohnzimmer integrierbar. Für 229,00€ ist es in die günstige Kategorie einzustufen, aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Direkt zum Sony-Sparangebot BDV-E2100 von Amazon

 

Platz 5 – Samsung HT-J5500 5.1 3D Blu-ray
Preis-Leistungssieger

 heimkino systemHeimkino System (1000W, WLAN, Bluetooth, FM Tuner) schwarz [Energieklasse A] – Wer was einfaches zum Einstieg sucht ist hier genau richtig.  Das Gerät ist einfach zu installieren und läuft ihne Probleme. Klar, es ist auf Platz 5, und bei einem Preis von 223,98 € darf man keine Wunder erwarten, aber es ist eine zuverlässige Anlage, die ihren Zweck absolut erfüllt.

Direkt zum Samsung-Sparangebot HT-J5500 von Amazon

 

 Platz 6 – Samsung HT-J4200 2.1 3D Blu-ray

Für Schnäppchenjäger

Heimkino System (250W, Bluetooth, FM Tuner) schwarz – Natürlich darf man bei dem Preis von 145,99€ keine Wunder erwarten, aber es ist schon beachtlich, was Samsung aus diesem Gerät gemacht hat. Es ist auch mit allem, was man zum Heimkinoabend braucht, kompatibel, sofern der Codec stimmt. Auch der Aufbau und Anschluss lässt sich problemlos auch von Layen bewältigen. Wer ein klein wenig Erfahrung hat, oder logisch denken kann kommt auch ohne Anleitung klar. Alles in Allem, für diesen Preis echt gut. Nutzen Sie die Chance, solange Das Angebot steht. Reduziert von 229,00€ auf 145,99€!

Direkt zum Samsung-Sparangebot HT-J4200 von Amazon

Das waren unsere Top 6 Produkte aus dem Bereich Heimkino System Test. Sollte Ihr Favorit noch nicht dabei sein, dann klicken Sie doch einfach mal hier. Falls Sie eher auf ein Heimkinos System 5.1 scharf sind, geht’s hier weiter.

Der Heimkino System Test

Der Gedanke, eine dem Kino ähnliche Vorführung daheim zu ermöglichen, stammt bereits aus den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg. Ab den 1960er Jahren wurde das Heimkino System von den Super-8-Schmalfilmen bestimmt. Ab den 1980er Jahren setzte sich mit VHS ein neuer Standard im Heimkino System durch. Diese Entwicklung wurde dann wiederum von Blu-Ray und DVD abgelöst. Heutzutage ist das Heimkino System eine umfangreiche Anlage, bei der ein großartiger Raumklang mit einer sehr guten Bildauflösung vereint wird.

Das variable System im Test

Wenn man sich eine solche Heimkino Anlage nicht selbst zusammenstellen möchte, gibt es auf den Markt bereits eine Vielzahl von Paket-Systemen für die Heimkino Anlage. Die hierbei zusammengestellten Sets für die Heimkino Anlage setzen sich aus Blu-Ray-Payer, eine Lautsprecherkombination mit Front- Center- und Surround-Speakern und dann noch mit einem Subwoofer zusammen. Mit Hilfe dieser Geräte werden die meisten auf dem Markt vorhandenen Anschlüsse für Video- und Audiosignale bedient. Der Blu-Ray-Player wird als Schnittstelle eingesetzt, um dabei Satellitenreceiver, Spielekonsole und andere Geräte mit den jeweiligen Lautsprechern zu verbinden. Dadurch entsteht dann bei der Heimkino Anlage ein sehr guter und perfekter Klang. Um Ihnen die beste Auswahl zu ermöglichen haben wir den sogenannten „Heimkino System Test“ ins Leben gerufen. Wenn Sie allerdings eine Heimkino-Anlage benötigen, habe wir für sie frisch aktuell den Artikel Heimkino Anlage Test eröffnet.

Heimkino System Test Voraussetzungen

Eine der Grundvoraussetzung für ein Heimkino sind die zu passenden Räumlichkeiten, in denen man Leinwand, Projektor und Soundsystem aufbauen und installieren kann. Hervorragend hierzu eignet sich ein relativ wenig in Nutzung befindlicher Hobbykeller. Solche Räume verfügen häufig über eine ausreichende Größe und man kann diese Räume für eine Heimkinoanlage kabellos leichter abdunkeln. Ebenso ist hier für eine Heimkinoanlage kabellos auch häufig eine ausreichende Schalldämmung vorhanden. Dadurch werden die Nachbarn nicht gestört.

Auch reichen für eine Heimkinoanlage kabellos auch ausreichend große andere Räume im Haus oder in der Wohnung. Von Bedeutung in diesem Zusammenhang ist jedoch, dass bei Räumen mit einigermaßen größeren Fenstern eine gute Verdunkelungsmöglichkeit mit Rollläden vorhanden ist, da nur Vorhänge in Normalfall viel zu lichtdurchlässig sind. Moderne Beamer sind zwar in der Lage, aufgrund ihrer hohen Lichtstärke, selbst bei Tageslicht ein erkennbares Bild auf die Leinwand zu bringen, jedoch führt eine eventuelle zu helle Umgebung bei einer Heimkinoanlage kabellos auch zu größeren Verlusten an Bildschärfe, Farbbrillanz oder an Kontrasten.

Die Komponenten

Ein Heimkino besteht in der Regel aus vier verschiedenen Säulen. Dazu gehören Projektor (Beamer), Soundanlage, Leinwand und der Zuspieler. In unserem Heimkino System Test haben wir genau die 4 Ebenen außeinander genommen und getestet.

Der Projektor

Part 1 in unserem Heimkino System Test ist der Projektor. Mit der Wertigkeit und Qualität bei dem Heimkino kommt es ganz entscheidend auf den Projektor (Beamer) an. Hierbei stehen einem neben dem LKCD-Modell (Liquid Crystal Display = Flüssigkeitsanzeige) das DLP-Modell (Digital Light Processing) zur Verfügung. Man erhält bei beiden Technologien eine sehr gute Videoqualität. Die DLP-Projektoren sind häufig etwas günstiger und verfügen über einen höheren Kontrastumfang. Die LCD-Projektoren sind im höheren Preissegment angesiedelt und bei diesen Projekten entsteht bei schnellen Schwenks oder auch schnelle Bewegungen ein Nachzieheffekt und eine bei genauerem Hinsehen sichtbare Fliegengitter-Struktur, die aus den einzelnen Pixeln besteht. Die Effekte sind jedoch von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich stark oder werden auch gar nicht wahrgenommen.

Die Leinwand

Das Videobild kann theoretisch auf eine kahle Wand projiziert werden. Es gibt auch Projektoren, die hierbei Funktionen zur Farbkorrektur für eine solche Verfahrensweise anbieten. Für einen hochwertigen Projektor wird jedoch eine gute Leinwand benötigt. Hierbei gibt es unterschiedliche Ausführungen.

Die Stativleinwand eignet sich für den Einsatz im Büro oder als spontane Notlösung für einen Filmabend. Eine Rollo-Leinwand ist sinnvoll für den Einsatz im Wohnzimmer oder in Räumen, die auch noch anderweitig in Nutzung sind. Eine eingerollte Leinwand ist auch vor Verschmutzung oder Staub geschützt. Hierbei stehen motorbetriebene oder manuell ausziehbare Modelle zur Verfügung.

Bei einer Rahmenleinwand ist das Projekttuch in einen massiven Rahmen eingespannt. Ein solches Modell eignet sich hauptsächlich für ausschließlich für das Heimkonto verwendete Räume. Dieser Zugangspunkt war uns im Heimkino System Test wichtig.

Soundanlage

Der bei vielen Projekten verbaute Mini-Lautsprecher sind zur akustischen Untermalung von Filmen häufig nicht ausreichend. Wesentlich effektiver sind hierbei die externen Soundsysteme.

Soundbar

Hierbei handelt es sich um ein umfangreiches Lautsprechersystem , das eine längliche Bauform hat und entweder in Form einer Kaskade vieler Mini-Lautsprecher oder mit Hilfe einer digitalen Signalaufbereitung den Raumklang erzeugt.

Surround-System als 2.1-, 7.1. – oder 5.1. Heimkinosystem.

Ein solches System ist eine Kombination aus drei oder mehreren Aktivlautsprechern, welche das Signal vom Zuspieler ohne einen weiteren Verstärker oder Receiver wiedergeben können. Man hat hier die Wahl zwischen 2.1-, 7.1. – oder 5.1. Heimkinosystem. Bei dem 5.1. Heimkinosystem werden zwei Frontlautsprecher, ein Center-Lautsprecher für die Dialoge, zwei rückwärtige Surround-Lautsprecher und ein Subwoofer miteinander verbunden – Somit werden bei dem 5.1. Heimkinosystem oder bei den anderen 2.1. oder 7.1.-Systeme verschiedene Lautsprecher miteinander kombiniert. Hier müssen sie zusätzlich zu unserem Heimkinosystem Test darauf achten, welche Wahl sie treffen.

Zuspieler

Hier gibt es auch verschiedene Ausführungen. Ein DVD-Player ist hier völlig unzureichend. Dagegen ist ein Blu-Ray-Player das richtige Gerät, wenn es um die Wiedergabe von Medien in Form von Scheiben geht. Bei Multimedia-Player handelt es sich um Blu-Ray-Player mit WELAN oder Ethernet-Kabelanbindung. Dadurch entsteht die Verbindung mit dem Heimnetzwerk oder dem Internet.

Beim Einsatz von Set-Top-Boxen wird das HD-Material über die HDMI-Schnittstelle an den Beamer übertragen. Dadurch kann man auch mit dem Heimkino klassisch das Fernsehprogramm anschauen. Da Spielkonsolen verfügen auch über eine Blu-Ray- und Multimedia-Player-Funktion. Deshalb können sie ebenfalls für das Heimkino eingesetzt werden.

Hier geht’s wieder nach oben zum Heimkino System Test.

Das Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Die Webseite verwendet Cookies, um benutzerfreundlicher zu sein und passende Inhalte zu bieten, aktiviert sie jedoch erst, wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken. Mehr Info

Cookies sind Textdateien, die automatisch bei dem Aufruf einer Webseite lokal im Browser des Besuchers abgelegt werden. Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, auf individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite anzuzeigen. Auch sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und die Seiten-Nutzung so komfortabel wie möglich zu gestalten. Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter https://eu-datenschutz.org/ veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen und den Einsatz der Cookies von Ihrer Zustimmung abhängig zu machen.

Schließen